Der Juniorretter

In diesem Kurs lernen Kinder ab 10 Jahren, die sicher und gerne schwimmen, ihre Technik und Leistung weiter zu verbessern. Zu den Punkten der Jugendschwimmabzeichen kommen nun erste Elemente der Rettungsschwimmausbildung hinzu. Die Kinder lernen, Gefahren und sich selbst einzuschätzen, und anderen zu helfen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung gibt's wie immer Urkunde und einen Stoffaufnäher.

Prüfungsbedingungen

Junior-Retter

Junior-Retter

Mindestalter 10 Jahre, Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold

  • 100 m Schwimmen ohne Unterbrechung, davon
    • 25 m Kraulschwimmen
    • 25 m Rückenkraulschwimmen
    • 25 m Brustschwimmen
    • 25 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung
  • 25 m Schleppen eines Partners mit Achselgriff
  • Kombinierte Übung in leichter Kleidung zur Selbstrettung, die ohne Pause in angegebener Reihenfolge zu erfüllen ist
    • Fußwärts ins Wasser springen, danach Schwebelage einnehmen
    • 4 Minuten Schweben an der Wasseroberfläche in Rückenlage mit Paddelbewegungen
    • 6 Minuten langsames Schwimmen, jedoch mindestens viermal die Körperlage wechseln (Bauch-, Rücken-, Seitlage); die Kleidungsstücke im tiefen Wasser ausziehen
  • Kombinierte Übung zur Fremdrettung, die ohne Pause in angegebener Reihenfolge zu erfüllen ist
    • 15 m zu einem Partner in Bauchlage anschwimmen, nach halber Strecke auf ca. 2 m Tiefe abtauchen und zwei kleine Tauchringe heraufholen; diese anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen
    • Rückweg: 15 m Schleppen eines Partners mit Achselgriff
    • sichern des Geretteten durch festhalten am Ufer/ Beckenrand
  • Kenntnisse über
    • Maßnahmen der Selbstrettung
    • Grundverhalten für die Fremdrettung
    • elementare "Erste-Hilfe"